• A A A
  • DE

WRST Wiener Rechtschreibtest

J. Thomas & C. Zoelch
Neuro
Verkehr
Sport
HR

Einsatz

Erfasst die Rechtschreibfähigkeit.
Auch wenn wir im Alltag immer mehr technische Unterstützung bei der korrekten Schreibweise erhalten, handelt es sich dabei lediglich um eine Unterstützung und keinen Ersatz für erlernte Rechtschreibfähigkeiten.
Der WRST basiert auf der aktuellen Rechtschreibreform von Deutschland und Österreich. Er eignet sich zur Überprüfung von Rechtschreibfähigkeiten bei Jugendlichen und Erwachsenen im beruflichen Kontext, v.a. in den Bereichen Lehrlingsauswahl, Recruiting und beruflicher Rehabilitation.

Aufgabe für die Testperson

Je nach Testform bearbeitet die Testperson entweder ein Lückendiktat oder überprüft einen vorgegebenen Text auf Rechtschreib- und Grammatikfehler.
Die Texte haben berufsbezogene Inhalte, setzen aber kein Fachwissen voraus und sind damit für Personen mit unterschiedlichem beruflichem Erfahrungsschatz gleichermaßen geeignet.

Testformen

S1: Standardform.
S2: Parallelform.
S3: Screeningform (Standard).
S4: Screeningform (Parallel).

Auswertung

Folgende Hauptvariable wird ausgewertet:

Rechtschreibfähigkeit: Maß für die Fähigkeit der Testperson, die Regeln der Rechtschreibung anzuwenden (Wörter richtig zu schreiben bzw. fehlerhafte Wörter zu erkennen) und Kommata bzw. Beistriche richtig zu setzen.

Auswertungselemente

Tabelle
Profil
Bearbeitungszeit
Konfidenzintervall
Profilanalyse
Testprotokoll
Itemanalyseprotokoll
Verlaufsdarstellung
Spezielle grafische Ergebnisdarstellung
Aufbereiteter Word-Report
Als PDF anzeigen

Testinformationen

adaptiv
modular
sprachfreies Aufgabenmaterial
Paralleltestform
Rasch-Modell-konform
Zusatzgerät erforderlich
hohe Testsicherheit
breites Normspektrum
Testform vorhanden für Online-Vorgabe open mode
CogniPlus-Verknüpfung
testleitergestütztes Testen

Sprachen

Deutsch

Dauer

Je nach Testform ca. 15-20 Minuten.

Vorgabealter

Normen ab 14 Jahren.

Besonderheiten

Das Lückendiktat wird mittels standardisierter Audiofile vorgegeben. Die Testperson kann das Abspielen der Audiofile selbstständig steuern.