• A A A
  • DE

WG Wahrnehmungsgeschwindigkeitstest

B. Schützhofer & R. Banse
Neuro
Verkehr
Sport
HR

Einsatz

Erfasst die Wahrnehmungsgeschwindigkeit und das periphere Sehvermögen.
Der WG ist ein tachistoskopischer Bildvergleich-Test und erlaubt eine Unterscheidung zwischen zentralem und peripherem Sehvermögen der Testperson. Dies ist u.a. dann relevant, wenn es darum geht, die Verkehrsreife bei Jugendlichen oder die Fahreignung von Erwachsenen abzuklären. Aber auch die Prüfung der Wahrnehmungsgeschwindigkeit im Bereich Sport und Eignungsdiagnostik ist mit dem WG möglich.

Aufgabe für die Testperson

Die Testperson sieht in kurzem Zeitabstand zwei Fotos, die sich in drei Details unterscheiden. Die Testperson markiert im zweiten Bild die wahrgenommenen Unterschiede zum ersten Bild.
Die Fotos stammen aus Verkehrs- und Alltagssituationen (S1) oder stellen ausschließlich Verkehrssituationen dar (S2).

Testformen

S1: Standardform.
S2: Standardform Verkehr.

Auswertung

Folgende Hauptvariable wird ausgewertet:

Wahrnehmungsgeschwindigkeit: Maß für die Leistungsfähigkeit im Bereich der Wahrnehmungsgeschwindigkeit.

Auswertungselemente

Tabelle
Profil
Bearbeitungszeit
Konfidenzintervall
Profilanalyse
Testprotokoll
Itemanalyseprotokoll
Verlaufsdarstellung
Spezielle grafische Ergebnisdarstellung
Aufbereiteter Word-Report
Als PDF anzeigen

Testinformationen

adaptiv
modular
sprachfreies Aufgabenmaterial
Paralleltestform
Rasch-Modell-konform
Zusatzgerät erforderlich
hohe Testsicherheit
breites Normspektrum
Testform vorhanden für Online-Vorgabe open mode
CogniPlus-Verknüpfung
testleitergestütztes Testen

Sprachen

Deutsch
Englisch

Dauer

Ca. 10 Minuten.

Vorgabealter

Normen ab 11 Jahren.

Besonderheiten

Aufgrund des Aufgabenmaterials sind besondere Systemvoraussetzungen einzuhalten, indem nur ein Bildschirm mit einer Mindestgröße von 16 Zoll verwendet wird.