• A A A
  • DE

NVLT Nonverbaler Lerntest

W. Sturm & K. Willmes
Neuro
Verkehr
Sport
HR

Einsatz

Erfasst die Lernfähigkeit von nonverbalem Gedächtnismaterial.
Störungen der Gedächtnisleistung spielen bei einer Vielzahl klinischer Störungen bzw. Verletzungen eine zentrale Rolle. Sie wirken sich in hohem Maße auf die Lebensqualität des Patienten aus und können zu erheblichen Beeinträchtigungen im privaten und insbesondere auch im berufl ichen Bereich führen. Eine sorgfältige neuropsychologische Erfassung und Differenzierung dieser Gedächtnisbeeinträchtigungen ist für die Prognose des Krankheitsverlaufs besonders wichtig. Ebenso für die Beurteilung der beruflichen und sozialen Kompetenz des Patienten sowie für die Planung geeigneter Rehabilitationsmaßnahmen. Daher findet dieses Verfahren hauptsächlich in der Klinischen Neuropsychologie Anwendung.

Aufgabe für die Testperson

Der Testperson werden nacheinander entweder geometrische oder unregelmäßig geformte Figuren vorgegeben. Bei jeder Figur soll die Entscheidung getroffen werden, ob sie vorher schon einmal gesehen wurde oder ob sie zum ersten Mal dargeboten wird.

Testformen

S1: Langform A.
S2: Kurzform A.
S3: Test der visuellen Diskriminationsleistung – Zur Vorgabe bei unterdurchschnittlicher Leistung.
S11: Langform B – Paralleltestform.
S12: Kurzform B – Paralleltestform.

Auswertung

Folgende Hauptvariablen werden ausgewertet:

  • Summe der Differenzen richtiger minus falscher Ja-Antworten: Maß für die Lernfähigkeit.
  • Summe richtiger Ja-Antworten: Maß für die Fähigkeit, wiederholt vorgegebene Items als solche erkennen zu können.
  • Summe falscher Ja-Antworten: Maß für die Fähigkeit, neue bisher noch nicht vorgegebene Items als solche erkennen und von Wiederholungs-Items unterscheiden zu können.

Die Nebenvariablen ermöglichen eine getrennte Auswertung der Lernleistung für geometrische (hochassoziative) und unregelmäßige (niedrigassoziative) Figuren. Die geometrischen Figuren erlauben eher eine duale Kodierung als die niedrigassoziativen, da erwartet werden kann, dass sie nicht nur bildhaft, sondern auch verbal kodiert werden.

Auswertungselemente

Tabelle
Profil
Bearbeitungszeit
Konfidenzintervall
Profilanalyse
Testprotokoll
Itemanalyseprotokoll
Verlaufsdarstellung
Spezielle grafische Ergebnisdarstellung
Aufbereiteter Word-Report
Als PDF anzeigen

Testart

Spezielle Leistungstests

Testinformationen

adaptiv
modular
sprachfreies Aufgabenmaterial
Paralleltestform
Rasch-Modell-konform
Zusatzgerät erforderlich
hohe Testsicherheit
breites Normspektrum
Testform vorhanden für Online-Vorgabe open mode
CogniPlus-Verknüpfung
testleitergestütztes Testen

Sprachen

Chinesisch (Kurzzeichen)
Deutsch
Englisch
Finnisch
Französisch
Hindi
Italienisch
Niederländisch
Polnisch
Rumänisch
Schwedisch
Slowakisch
Slowenisch
Spanisch
Tschechisch
Türkisch
Ungarisch

Dauer

Je nach Testform ca. 4–10 Minuten. Der Visuelle Diskriminationstest dauert ca. 3 Minuten.

Vorgabealter

Normen ab 5 Jahren.