• A A A
  • DE

MLS Motorische Leistungsserie

G. Schuhfried
Neuro
Verkehr
Sport
HR

Einsatz

Erfasst feinmotorische Fähigkeiten durch statische und dynamische Aufgaben für Finger-, Hand- und Armbewegung.
Die MLS ist ein modulares Verfahren, das in Anlehnung an Fleishmans faktorenanalytische Untersuchungen der Feinmotorik entwickelt wurde und sechs Faktoren der Feinmotorik überprüft. Für viele berufliche und sportliche Tätigkeiten sind hohe feinmotorische Fähigkeiten notwendig. Daher ist für die Eignungsdiagnostik in diesen Bereichen (Manufacturing & Safety Assessment) sowie für klinisch neuropsychologische Untersuchungen eine differenzierte Betrachtung der unterschiedlichen Fertigkeiten besonders wichtig. Diese Testbatterie ermittelt eine Vielzahl an Informationen: Zielgerichtetheit der Bewegung, Handruhe/Tremor, Präzision von Arm-Hand-Bewegungen, Handgeschicklichkeit und Fingerfertigkeit, Geschwindigkeit von Arm- und Handbewegungen sowie Handgelenk-Finger-Geschwindigkeit.

Aufgabe für die Testperson

Für die Durchführung der MLS wird die MLS-Arbeitsplatte benötigt.
Auf der Arbeitsplatte führt die Testperson eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben durch. Diese können ein- oder beidhändig ausgeführt werden.

Testformen

S1: Standardform nach Schoppe & Hamster.
S2: Kurzform nach Sturm & Büssing.

Auswertung

Die Leistung wird getrennt für die rechte und linke Hand bei ein- und beidhändiger Durchführung ermittelt. Folgende Variablen werden jeweils ausgewertet:

  • Aiming: Zielen – Maß für Augen-Hand-Koordination und Präzision der Arm-Hand-Bewegungen.
  • Steadiness: Handruhe/Arm-Hand-Beständigkeit – Maß für die Fähigkeit, eine bestimmte Arm-Hand-Position einzunehmen und diese über längere Zeit hinweg möglichst unverändert beizubehalten.
  • Liniennachfahren: Präzision von Arm-Hand-Bewegungen – Maß der präzisen Feinmotorik und Informationsverarbeitungsgenauigkeit.
  • Tapping: Handgelenk-Finger-Geschwindigkeit – Maß für Schnelligkeit ungezielter Bewegungen.
  • Lange Stifte einstecken und Kurze Stifte einstecken: Geschwindigkeit von Arm-Hand-Bewegungen – Maß für Augen-Hand-Koordination und Schnelligkeit gezielter Bewegungen.

Auswertungselemente

Tabelle
Profil
Bearbeitungszeit
Konfidenzintervall
Profilanalyse
Testprotokoll
Itemanalyseprotokoll
Verlaufsdarstellung
Spezielle grafische Ergebnisdarstellung
Aufbereiteter Word-Report
Als PDF anzeigen

Testart

Spezielle Leistungstests

Testinformationen

adaptiv
modular
sprachfreies Aufgabenmaterial
Paralleltestform
Rasch-Modell-konform
Zusatzgerät erforderlich
hohe Testsicherheit
breites Normspektrum
Testform vorhanden für Online-Vorgabe open mode
CogniPlus-Verknüpfung
testleitergestütztes Testen

Sprachen

Deutsch
Englisch
Französisch
Italienisch
Niederländisch
Polnisch
Portugiesisch
Rumänisch
Russisch
Serbisch
Spanisch
Tschechisch

Dauer

Bei Vorgabe aller Subtests ca. 12–39 Minuten.

Vorgabealter

Normen ab 14 Jahren.

Besonderheiten

Spezialnormen von Patienten mit Morbus Parkinson vorhanden.
Getrennte Ausgabe für rechte und linke Hand sowie beidhändiger Bearbeitung.