• A A A
  • DE

IBF Intelligenz-Basis-Funktionen

ITB Institut für Test und Begabungsforschung GmbH Bonn & G. Gittler
Neuro
Verkehr
Sport
HR

Einsatz

Erfasst das Intelligenzniveau und die Intelligenzstruktur, aufbauend auf Thurstones vier Primärfaktoren der Intelligenz (Raumvorstellung, Langzeitgedächtnis, numerische und verbale Intelligenz). Dieses Verfahren ermöglicht eine schnelle und globale Übersichtsgewinnung über das Intelligenzniveau. Es wird erfolgreich bei der Personalauswahl in unterschiedlichen Berufssparten und für Job & Career Placement für Jugendliche eingesetzt.

Aufgabe für die Testperson

Die vier Fähigkeiten werden mittels verschiedener Aufgabengruppen erfasst. Die Testperson bearbeitet jede Aufgabengruppen unter Zeitbegrenzung. Korrekturen der gewählten Antworten einer Aufgabengruppe können innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit beliebig oft vorgenommen werden.

Die verbale Intelligenz wird durch verbale Analogieaufgaben (allgemeine Intelligenz) und Satzergänzungen (Weltwissen) ermittelt. Die Erhebung der numerischen Intelligenz erfolgt durch Textaufgaben (numerische Verarbeitungskapazität) und Aufgaben zum Erkennen mathematischer Regeln (induktiv-schlussfolgerndes Denken). Die Fähigkeit der Raumvorstellung wird mittels einem dreidimensionalen Würfeltest erfasst. Die Gedächtnisaufgabe unterteilt sich in eine Merk- und eine Prüfphase.

Die Testperson bearbeitet die Aufgabengruppen unter Zeitbegrenzung und wählt die Antwort nach dem Multiple-Choice- Prinzip aus. Korrekturen der Antworten können beliebig oft vorgenommen werden. Ebenso kann jede Aufgabe einer Gruppe nochmals aufgerufen und die Antworteingabe innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit geändert werden.

Testformen

S1: Standardform.
S2: leichte Kurzform – Testung im unteren Leistungsbereich.

Auswertung

Folgende Hauptvariablen werden ausgewertet:

  • Verbale Intelligenzfunktionen: Maß für die schnelle und sichere Anwendung von Allgemeinwissen und formal-logischem Denken auf verbale Informationen.
  • Numerische Intelligenzfunktionen: Zeigt inwiefern numerisches Material analysiert, Regelsysteme abgeleitet und diese zielgerichtet angewandt werden können.
  • Langzeitgedächtnis: Weist auf die Fähigkeit hin, sich Informationenunter Zeitdruck einzuprägen und bei Bedarf wieder abzurufen.
  • Raumvorstellung: Maß für die Fähigkeit, sich Objekte im dreidimensionalen Raum vorzustellen und diese gegebenenfalls vor dem inneren Auge rotieren lassen zu können.
  • Globalvariable Intelligenz: Zusammenfassender Testwert zur Beschreibung des Intelligenzniveaus der Testperson.

Nützliche Zusatzinformationen:

  • Aufgabengruppenspezifische Detailergebnisse.
  • IQ Normierung.

Auswertungselemente

Tabelle
Profil
Bearbeitungszeit
Konfidenzintervall
Profilanalyse
Testprotokoll
Itemanalyseprotokoll
Verlaufsdarstellung
Spezielle grafische Ergebnisdarstellung
Aufbereiteter Word-Report
Als PDF anzeigen

Testart

Intelligenztestbatterien

Testinformationen

adaptiv
modular
sprachfreies Aufgabenmaterial
Paralleltestform
Rasch-Modell-konform
Zusatzgerät erforderlich
hohe Testsicherheit
breites Normspektrum
Testform vorhanden für Online-Vorgabe open mode
CogniPlus-Verknüpfung
testleitergestütztes Testen

Sprachen

Arabisch
Bosnisch
Chinesisch (Langzeichen)
Deutsch
Englisch
Farsi
Finnisch
Französisch
Griechisch
Italienisch
Kroatisch
Niederländisch
Polnisch
Portugiesisch
Rumänisch
Russisch
Serbisch
Slowakisch
Spanisch
Tschechisch
Türkisch
Ungarisch

Dauer

Bei Vorgabe aller Subtest je nach Testform 54–70 Minuten.

 

Vorgabealter

Normen ab 13 Jahren (S2).