• A A A
  • DE

EBF Erholungs-Belastungs-Fragebogen

K. W. Kallus
Neuro
Verkehr
Sport
HR

Einsatz

Erfasst den gegenwärtigen Grad von Erholung und Beanspruchung der Testperson.
Dieser spezielle Persönlichkeitstest gibt Aufschluss über die subjektiv erlebte Fähigkeit der erfolgreichen Bewältigung von belastenden Situationen. Der Aspekt Erholung wird unter dem Gesichtspunkt der Abwägung von Beanspruchung und Erholung in den letzten drei Tagen definiert. Daher bietet sich der Test für die Anwendung im Bereich der Personal- und Klinischen Neuropsychologie an.

Aufgabe für die Testperson

Die Testperson gibt auf einer siebenstufigen Antwortskala an, wie häufig in den letzten drei Tagen verschiedene Aussagen auf sie zutreffend waren. Diese Aussagen beziehen sich dabei auf entspannende und belastende Situationen im Alltag.

Testformen

S1: Langform.
S2: Parallele Kurzformen A.
S3: Parallele Kurzformen B.
 

Auswertung

Folgende Hauptvariablen werden ausgewertet:

  • Beanspruchung
  • Erholung

Die Rohwerte für diese Variablen werden aus den dazugehörigen Subskalen berechnet.

Auswertungselemente

Tabelle
Profil
Bearbeitungszeit
Konfidenzintervall
Profilanalyse
Testprotokoll
Itemanalyseprotokoll
Verlaufsdarstellung
Spezielle grafische Ergebnisdarstellung
Aufbereiteter Word-Report
Als PDF anzeigen

Testart

Spezielle Persönlichkeitsverfahren

Testinformationen

adaptiv
modular
sprachfreies Aufgabenmaterial
Paralleltestform
Rasch-Modell-konform
Zusatzgerät erforderlich
hohe Testsicherheit
breites Normspektrum
Testform vorhanden für Online-Vorgabe open mode
CogniPlus-Verknüpfung
testleitergestütztes Testen

Sprachen

Chinesisch (Kurzzeichen)
Deutsch
Englisch

Dauer

Je nach Testform ca. 4–10 Minuten.

Vorgabealter

Vorgabe ab 16 Jahren möglich.

Besonderheiten

Stichprobe dient als Orientierungswert. Keine Normen vorhanden.