• A A A
  • DE

AVIS Aggressives Verhalten im Straßenverkehr

P. Y. Herzberg & J. Guthke
Neuro
Verkehr
Sport
HR

Einsatz

Erfasst Ausmaß und Häufigkeit aggressiver Verhaltensweisen im Straßenverkehr.
Ein bedachtes und rücksichtvolles Fahrverhalten ist essentiell für einen sicheren Verkehrsablauf. Daher ist es besonders in verkehrspsychologischen Untersuchungen wichtig, aggressives Fehlverhalten zu erkennen und zu modifizieren.

Aufgabe für die Testperson

Die Testperson gibt auf einer achtstufi gen Antwortskala an, wie selten bzw. häufig sie ein bestimmtes Verhalten im Straßenverkehr zeigt. Antworten können einmal korrigiert und Aufgaben übersprungen werden.

Testformen

S1: Standardform:

  • Standardinstruktion: Vorgabe der Verhaltensweisen ohne besondere Instruktion.
  • Stressinstruktion: wiederholte Vorgabe derselben Verhaltensweisen mit der Bitte, sich in eine stressige Situation hineinzuversetzen oder sich daran zu erinnern.

S2: Kurzform: nur Standardinstruktion.

Auswertung

Folgende Hauptvariablen werden ausgewertet:

  • Gesamtwert: Maß für die aggressiven Verhaltensweisen im Straßenverkehr.
  • Instrumentelle Aggression: schnelles Vorankommen ohne Rücksicht auf andere.
  • Ärger: emotionale Reaktion auf spezifische Verkehrssituationen.
  • Spaß an Gewalt: affektive Aggression – beabsichtigte Schädigung anderer.
  • Ausleben: rücksichtsloser und überheblicher Fahrstil.
  • Negativismus: Ablehnen von kooperativen Verhaltensweisen.

Soziale Erwünschtheit gibt ein Maß für die Glaubwürdigkeit der Testperson an. In S1 wird zusätzlich ein Differenzwert zwischen Standard- und Stressinstruktion ausgewertet.

Auswertungselemente

Tabelle
Profil
Bearbeitungszeit
Konfidenzintervall
Profilanalyse
Testprotokoll
Itemanalyseprotokoll
Verlaufsdarstellung
Spezielle grafische Ergebnisdarstellung
Aufbereiteter Word-Report

1 Differenzprotokoll bei S1.

Dem Manual können zusätzlich Interpretationshinweise für verkehrspsychologische Diagnostik entnommen werden (Cut-off-Werte für Fahrer verschiedener Gruppen).

Als PDF anzeigen

Testart

Spezielle Persönlichkeitsverfahren

Testinformationen

adaptiv
modular
sprachfreies Aufgabenmaterial
Paralleltestform
Rasch-Modell-konform
Zusatzgerät erforderlich
hohe Testsicherheit
breites Normspektrum
Testform vorhanden für Online-Vorgabe open mode
CogniPlus-Verknüpfung
testleitergestütztes Testen

Sprachen

Chinesisch (Kurzzeichen)
Deutsch
Englisch
Französisch
Italienisch
Niederländisch
Portugiesisch
Slowakisch
Spanisch
Tschechisch
Ungarisch

Dauer

Je nach Testform ca. 22–43 Minuten.

Vorgabealter

Normen ab 16 Jahren.